aktion tier LottihofBegegnungsstätte für Kinder und Tiere
Logo: aktion tier – menschen für tiere e.V.
Logo: Lottihof für Kinder und Tiere e.V.
aktion tier Lottihof

Ostergrüße vom Lottihof

Anfang April ist Ostern und zu diesem Anlass stehen unsere Kaninchen heute im Mittelpunkt. Wir haben euch ein paar aktuelle Fotos aus unserem "Hoppeldorf", ein Video und Wissenswertes rund um Hauskaninchen zusammengetragen.

Wildkaninchen leben in mehr oder weniger großen Kolonien. Unsere Hauskaninchen sind wie ihre wilden Verwandten gesellige Rudeltiere, die niemals alleine gehalten werden dürfen. In freier Natur legen Wildkaninchen große unterirdische Bauten in sandigem Boden an. Ein gesicherter Freilauf im Garten mit unterschiedlichem Bodensubstrat zum Buddeln kommt auch den natürlichen Bedürfnissen unserer Zwergkaninchen entgegen. Tiere mit viel Auslauf fressen weniger, werden also nicht fett und bleiben körperlich fit. Kaninchen, die in aktion tier- Tierheimen auf ein Zuhause warten, werden grundsätzlich nicht in Käfighaltungen vermittelt.

Kaninchen sind Fluchttiere und brauchen daher unbedingt Unterschlupfmöglichkeiten, in denen sie sich sicher fühlen. Zumindest ein mit Stroh ausgelegtes Schlafhäuschen aus Holz ist also unbedingt erforderlich. Ein Pappkarton wird zernagt und ist daher ungeeignet. Zusätzlich sollten ein rauer, flacher Stein zum Abnutzen der Krallen und Äste zum Beknabbern zur Verfügung gestellt werden.

Zur Grundausstattung gehören außerdem Futterraufen für Heu und Grünfutter, ein Futternapf für Obst- und Gemüsestücke sowie ein Tonnapf zum Trinken. Eine Trinkflasche wird nicht empfohlen, da es Kaninchen zwingt eine unnatürliche Kopfhaltung einzunehmen und das macht die Aufnahme von Wasser schwierig.

Mehr Infos rund um Hauskaninchen