Mein Praktikum auf dem aktion tier Lottihof

Ein Bericht von Ein Bericht von Sophie Krimmling

Ich mache seit September 2019 bis August 2020 mein FöJ (freiwilliges ökologisches Jahr) auf dem aktion tier Lottihof. Nach einem zweiwöchigen Schulpraktikum stand für mich fest, dass ich nach meinem Schulabschluss den aktion tier Lottihof im Rahmen eines FöJ’s unterstützen möchte. Ich wurde hier sehr nett empfangen und gut im Team auf genommen.

Die Gehege und Ställe der Tiere müssen täglich gesäubert werden, was neben der Fütterung und Pflege zu unserem Aufgabenfeld gehört. Da das FöJ zur beruflichen Orientierung dient, bekam ich die Möglichkeit, in der Pferdeklinik Wahlstedt ein Praktikum zu absolvieren, da ich eine Ausbildung zur tiermedizinischen Fachangestellten anstrebe. Dort lag meine Aufgabe darin, den Tierärzten bei den Untersuchungen zur Hand zu gehen und den Pferden die benötigten Medikamente zu verabreichen. Während meines Praktikums musste der Friese Moritz wegen einer Sandkolik in die Pferdeklinik. Dies entsteht oftmals, wenn Pferde auf zu kurzem Gras stehen und dadurch beim Fressen Sand aufnehmen, welcher sich im Darm ablagert und somit zu Kolik führen kann. Mit Hilfe von Flohsamenschalen kann man dem jedoch vorbeugen und das Pferd im Nachhinein damit unterstützen, da diese extrem schleimen und bei Ausscheidungen dann den eingelagerten Sand mit aus dem Darm nehmen.

Moritz hatte zum Glück nur eine leichte Kolik und durfte nach zwei Tagen Klinikaufenthalt wieder zurück zum aktion tier Lottihof. Auch nach der Woche in der Pferdeklinik bin ich mir immer noch sicher, dass ich diese Ausbildung nach meinem Jahr hier beginnen möchte, da es mir Freude bereitet, den Tieren zu helfen und ihnen etwas Gutes zu tun.