Vom Freiwilligendienst zur Ausbildung

Ich bin Sarah (19) und komme aus Leipzig. Wie ich auf den aktion tier Lottihof e.V. gekommen bin? Durch eine frühere Auszubildende wurde mir der Hof empfohlen. Daraufhin habe ich zwei Probetage gemacht und bin zudem Entschluss gekommen, hier mein Freiwilliges ÖkologischesJahr (FÖJ) zuabsolvieren.

Das FÖJ startete am 01.10.2017 und endete am 31.8.2018.In dieser Zeit durfte ich viele Erfahrungen sammeln. Durch die Seminare und die kompetente und wissenswerte Unterstützung des Lottihof-Teams konnte ich mein Selbstbewusstsein stärken und meine Selbstständigkeit fördern. Während des FÖJs musste jeder Teilnehmer ein Projekt auf die Beine stellen. Ich habe mich dafür entschieden, eine lebensgroße Hexe zu bauen, welche jetzt im Hexenwald steht. Das FÖJ war für mich sehr ereignisreich, und ich bekam die Möglichkeit, das eine oder andere Mal über mich hinauszuwachsen.

So durfte ich bei einer Fangaktion mitwirken, bei der ca. 7 Katzen eingefangen wurden. Während des FÖJs haben wir eine zwölf Jahre alte Labrador Mix Hündin aufgenommen, die seitdem meine Pflegehündin ist. Zusammengefasst kann ich sagen, dass mein FÖJ sehr lehrreich und spannendwar. Als das Jahr dann vorüber war, habe ich am 01.09.2018 direkt meine Ausbildung zum Tierpfleger (Tierheim/Tierpension) begonnen.

Mein Aufgabenbereich erstreckt sich vom Füttern und Pflegen der Tiere bis hin zum Ausmisten der Stallung. Des Weiteren übernehme ich Gartenarbeit, die Medikamentengabe und wirke gelegentlich bei der Öffentlichkeitsarbeit mit. Die Öffentlichkeitsarbeit besteht darin, die Bevölkerung über Missverständnisse in der Tierhaltung und dem Umgang mit Tieren aufzuklären. Auch begleite ich die Mitarbeiter zu Messen, z.B. zur Tier- und Naturmesse in Rostock und außerbetrieblichen Veranstaltungen. Weitere Aufgaben bestehen für mich darin, Führungen für Besucher des aktion tier Lottihofs zu übernehmen und gelegentlich die Betreuung kleinerer Kindergruppen zu gewährleisten.

Natürlich besteht die Ausbildung nicht nur aus dem Praxisteil, sondern auch aus dem Theorieteil, wo ich das zusätzliche Fachwissen an der Peter-Lenné- Schule in Berlin erhalte. Zusammenfassend kann ich sagen, das mir mein FÖJ und die bisherige Zeit in meiner Ausbildung auf dem aktion tier Lottihof sehr gut gefallen hat und freue mich auf die weiteren Jahre mit dem gesamten Lottihof-Team.