Wie baut man ein Insektenhotel?

Ein Bericht von Philipp Teetzen

Insektenhotels können groß und klein sein. Die kleinen hängen oft an Bäumen oder an der Hauswand. Die großen aber stehen oft in Gärten. So wie bei aktion tier Seefeld.

Und wie baut man nun ein Insektenhotel? Erst baut man aus Sperrholz einen Rahmen (Rechteck) und schraubt es miteinander fest. Dann kommen in den Rahmen verschiedene große Fächer rein, diese schraubt man von außen fest. Die Fächer können mit unterschiedlichen Naturmaterialien befüllt werden z.B. Baumrinde, Baumscheiben, Ziegelsteine, Äste, Stroh, Heu, Lehm und Tannenzapfen.

Die Füllung muss auch befestigt werden. In den Lehm, die Baumscheiben und Ziegelsteine müssen Löcher rein gebohrt werden, damit sich die Insekten einnisten können. Wenn das Befüllen fertig ist kommt an den Seiten noch Maschendraht dran, damit nicht alles rausfällt. Zum Schluss kommt oben noch ein Schrägdach drauf. Das Holz kann mit einer Holzlasur angestrichen werden. Es macht sehr viel Spaß, ein Insektenhotel mit Kindern zu bauen.